Etappen für Alte Musik auf BURG FÜRSTENECK mit dem Ensemble Oni Wytars – Alte Musik – in Zeiten von Corona - Workshops von Mittelalter bis Barock für Ensemble, Melodieinstrumente (Streich- und Zupfinstrumente) , Harmonieinstrumente (Tasteninstrumente, Portativ-Orgel / Organetto, Basso continuo) und Trommeln/Rhythmus sowie Nyckelharpa/Schlüsselfidel).

Alte Musik, Frühe Musik, Historischer Tanz, Renaissace-Tänze
Akademie BURG FÜRSTENECK, Etappe für Alte Musik

BURG FÜRSTENECK

20. Etappe für Alte Musik
auf BURG FÜRSTENECK

In Zusammenarbeit mit dem Ensemble  "Oni Wytars"

5. bis 7. März 2021

Alte Musik – in Zeiten von Corona

Die Etappe 2020 war der erste Kurs auf Burg Fürsteneck, der als Folge der Corona-Lockdowns leider ausfallen musste. Und auch für 2021 planen wir mit Vorsicht. Alle, die nicht in häuslicher Gemeinschaft leben, können nur in Einzelzimmer untergebracht werden. Auch in den Speisesälen und Kursräumen braucht es mehr Abstand. Mit Sänger*innen und Blasinstrumenten können wir im März noch nicht wieder planen. Das begrenzt die Zahl der Teilnhehmenden und damit auch der Werkstätten. Wie viel und in welchen Konstellationen gemeinsames Proben der Werkstattgruppen möglich sein wird, kann sich erst kurzfristig zeigen. Wir bereiten flexible Konzepte vor. Das jeweils aktuelle Hygiene-Konzept der Burg Fürsteneck finden Sie >> hier.

Wenn man nicht ohne weiteres gemeinsam Singen kann, geht es um so mehr darum, unsere Instrumente zum Singen zu bringen. Außerdem wünscht sich der Mensch gerade in Zeiten von Unsicherheit und Zweifel eine verlässliche Konstante – als Musiker findet man sie nirgendwo besser als in einer musikalischen Form, welche trotz aller Variationen und Veränderungen ein stets gleichbleibendes Element in sich trägt: dem Ostinato.
Das Ostinato (lateinisch obstinatus, hartnäckig, eigensinnig) ist in der Musik eine sich stetig wiederholende musikalische Figur, sei es eine Melodiefloskel, ein bestimmter Rhythmus oder ein anderer musikalischer Baustein. Das Prinzip des Ostinatos gibt es vermutlich, seitdem musiziert wird. Erste Quellen reichen bis ins Hochmittelalter zurück. Das Ostinato ging insbesondere im 17./18. Jahrhundert, dem sogenannten Generalbasszeitalter, vorwiegend vom Bass aus (basso ostinato).
Diesmal lassen wir uns also bei der Etappe für Alte Musik von den Herausforderungen dieser schwierigen Zeit inspirieren und laden unsere Teilnehmer ein, die Möglichkeiten instrumentalen Musizierens auszuloten.
Lasst uns das Leben mit Musik feiern!

Ihr Ensemble Oni Wytars

BURG FÜRSTENECK
Am Schlossgarten 3
36132 Eiterfeld
Telefon: 06672 / 9202-0
Telefax: 06672 / 9202-30
E-mail: bildung@burg-fuersteneck.de
Internet: www.burg-fuersteneck.de

qrcode Etappe für Alte Musik
Workshops 20. Etappe fuer Alte Musik: Musica Antiqua Venetiae – Alte Musik aus Venedig
im Bereich "Musik und Tanz"

Hinweis:
BURG FÜRSTENECK veranstaltet eine zweijährige berufsbegleitende
Fortbildung zur Musik des Mittelalters .
Bei Interesse lassen Sie sich bitte - zunächst unverbindlich - in unsere Interessenten-Datei eintragen.
Weitere Informationen unter >> Fortbildungsreihen

Und das sind unsere Workshops:

„Die Nyckelharpa / Schlüsselfidel in der Alten Musik“
das Instrument zum Singen bringen (Stimmtonhöhe = 440 Hz)
Dozentin: Jule Bauer

Schlüsselfidel/Nyckelharpa in Siena 1408 In diesem Kurs spielen wir auf unseren Instrumenten Vokalmusik. Wir werden einige der schönsten mehrstimmigen Lieder aus Mittelalter, Renaissance und Frühbarock instrumental erarbeiten. Viele vokalen Techniken lassen sich direkt auf unseren Bogenstrich übertragen. Wir lernen, dass wir uns als Streicher durch Atemphrasierung, Textverständnis und vokale Ausdrucksmöglichkeiten den Zugang zu einem Musikstück erleichtern können. Ein Schwerpunkt unseres Kurses wird das Ensemblespiel sein.
Dieser Spielkurs wendet sich an rhythmussichere Nyckelharpaspieler*innen, die Spaß und Interesse an historischer Musik haben. Die Teilnehmenden müssen in der Lage sein, ihre gut spielbaren Instrumente selbst einzurichten und über sichere Notenkenntnisse verfügen. Notenmaterial wird den Kursteilnehmern rechtzeitig zugeschickt.

Jule Bauer, Aschaffenburg, Gesangsausbildung mit Schwerpunkt "Alte Musik". Studium der Nyckelharpa in Forlimpopoli (Italien) und Musikwissenschaft in Frankfurt. Musikerin für Alte Musik, Folk- und Weltmusik (u.a. Triskilian, Helut, Oni Wytars). Lehrtätigkeit für Gesang und Nyckelharpa.
www.sonnenklang.de

 Nyckelharpa-schlüsselfildel in der Alten Musik, Das Instrument zum Singen bringen mit Jule Bauer >> anmelden

„Best of Ostinatos & Grounds“ – 3 Workshops

Ostinato in der Musik der Renaissance und des Barock für Melodieinstrumente mit Marco Ambrosini

In den nachfolgenden drei parallelen Kursen werden wir die wichtigsten Ostinatos aus Renaissance und Barock (Passamezzo antico und moderno, Bergamasca, Follia, Ciaccona…) spielen und mit rhythmischen und melodischen Variationen und harmonischen Erweiterungen experimentieren, die je nach der Pandemielage im März und den dann aktuellen Bestimmungen ggf. auch in Kooperationen mit den parallel laufenden Kursen live erprobt werden können. Die Kursarbeit wird sich darauf konzentrieren, aufführungspraktische Fragen zu lösen und Arrangements zu erarbeiten.
Der Harmonie- und der Melodiekurs wenden sich an intonations- und rhythmussichere Musiker, die Spaß und Interesse an historischer Musik und alten Instrumenten haben. Die Teilnehmenden müssen in der Lage sein, ihre gut spielbaren Instrumente selbst einzurichten, und über sichere Notenkenntnisse verfügen.
Notenmaterial wird den Kursteilnehmern rechtzeitig zugeschickt.

Workshop 1: Best of Ostinatos & Grounds für Melodieinstrumente (Streicher, Zupfer u.a., Stimmtonhöhe = 440 Hz)
Dozent: Marco Ambrosini

Marco Ambrosini, Eifa/Hatzfeld, nach dem Studium von Violine und Komposition widmete er sich der Nyckelharpa, die er Ende der 1980er Jahre in einem Museum in Trondheim (Norwegen) entdeckte. Er gilt als einer der Pioniere der Nyckelharpa außerhalb Skandinaviens und als einer der ersten, der dieses Instrument nicht nur bei schwedischer Volksmusik, sondern besonders auch bei Alter und Zeitgenössischer Musik zum Einsatz bringt.
Marco ist Mitbegründer vom Ensemble Oni Wytars und konzertierte als Solist und Nyckelharpa-Spieler in vielen internationalen Konzertsälen, wie in der Mailänder Scala, in der Alten Oper Frankfurt, in den Philharmonien in Köln, Berlin und Moskau und in der Carnegie Hall in New York. Er unterrichtet an mehreren Hochschulen in Europa und hat mehr als 160 CDs aufgenommen, die in den letzten zehn Jahren fast ausschließlich von Sony Classical, der Deutschen Harmonia Mundi und ECM veröffentlicht wurden.
www.marcoambrosini.eu

Osato  für Musikinstrumente mit Marco Ambrosini >> anmelden

Workshop für Ostinatos in der Musik des Barock und der Renaissance für Harmonieinstrumente mit Eva-Maria Rusche

Workshop 2: Best of Ostinatos & Grounds für Harmonieinstrumente (Lauten, Gitarren, Harfen, Tasteninstrumente u.a., Stimmtonhöhe = 440 Hz)
Dozentin: Eva-Maria Rusche

Eva-Maria Rusche, Konstanz, studierte Kirchenmusik, Orgel und historische Tasteninstrumente in Lübeck, Wien und Stuttgart u.a. bei Arvid Gast, Michael Radulescu, Jürgen Essl, Franz Danksagmüller und Jon Laukvik. Sie nahm an diversen Meisterkursen teil und lehrte Cembalo an der Musikhochschule Stuttgart. Zur Zeit lebt sie als freischaffende Künstlerin und Musikpädagogin in Konstanz.
Als Solistin sowie als Kammermusikpartnerin mit internationalen Ensembles gibt sie regelmäßig Konzerte in ganz Europa und spielt dabei Cembalo, Klavier, Orgel und Tafelklavier.
www.evamariarusche.eu

Ostinatos für Harmonieinstrumente mit Eva-Maria Rusche >> anmelden

Trommelworkshop mit Katharina Dustmann, rhythmische Begleitung in der Musik der Renaissance und des Barock

Workshop 3 – Trommeln: Rhythmische Begleitung in der Musik der wichtigsten Ostinatos aus Renaissance und Barock auf verschieden Trommeln
Dozentin: Katharina Dustmann

Wir erproben die rhythmische Begleitung der wichtigsten Ostinatos aus Renaissance und Barock auf der Rahmentrommel und dem Tamburello als Hauptinstrumenten. Die einzelnen Schlagtechniken sowie das Erkennen und Anwenden verschiedener Rhythmen werden vermittelt und geübt. Je nach aktueller Pandemielage können diese rhythmischen Erfahrungen dann ggf. mit den Musikern der anderen Kurse in Ensembles ausprobiert und vertieft werden. Dadurch wird dieser Kurs neben dem konzentrierten Lernen auch viel Spaß machen.
Es sind keine besonderen Vorkenntnisse nötig. Alle Teilnehmenden werden so eingesetzt, dass es für jeden passt. Also Anfänger sowie Fortgeschrittene sind willkommen. Gegen eine Leihgebühr von 20 € stehen einige Trommeln zur Verfügung. Ein paar dieser Trommeln stehen auch zum Kauf; dann wird die Leihgebühr natürlich angerechnet.

Katharina Dustmann, Schwäbisch Gmünd, spezialisierte sich nach einer Ausbildung an historischen Holzblasinstrumenten auf orientalische und mittelmeerländische Perkussion, Studiotechnik und Aufnahmeleitung. Seit 1988 weltweite Konzerttätigkeit als Solistin oder in festen Ensembles u. a. bei "Ensemble Oni Wytars", "Syn.de", "Katharco Consort", CD-, Rundfunk- und Fernsehaufnahmen. Mitbegründerin von "Studio Katharco", Komponistin und Aufnahmeleiterin.
www.katharinadustmann.de

Perkussion, Trommeln, Rhythmen mit Katharina Dustmann >> anmelden



Das Ensemble Oni Wytars auf YouTube: u. a. ONI WYTARS - A. Vivaldi: Sonata La Follia

Die 20. Etappe für Alte Musik auf BURG FÜRSTENECK beginnt am Freitag, den 5. März 2021, mit dem Abendessen um 18:30 Uhr
und endet am Sonntag, den 7. März 2021, gegen 13 Uhr nach dem Mittagessen.

Die Workshops gehen jeweils über den gesamten Zeitraum. Mit der Anmeldung müssen Sie sich daher bitte für einen Kurs entscheiden. Die Angabe eines alternativen Workshops – wenn denn einer für Sie in Frage kommt – ermöglicht es, Ihnen auch dann einen Platz zu reservieren, wenn Ihre erste Wahl belegt ist oder aus irgendeinem Grund ausfallen muss.

KURSGEBÜHR: 265 - 315 € (nach Selbsteinschätzung, inkl. Ü/VP)

Ermäßigungen:
Jugendtarif (bis 26 Jahre): 159 €
Sozialtarif (mit Nachweis staatlicher Unterstützung): 185,50 €
Details siehe Datei "Teilnahmeinfo" oder auf Anfrage. Rückwirkend und für Einzelzimmerzuschläge kann keine Ermäßigung gewährt werden.

Etappe für Alte Musik auf BURG FÜRSTENECK >> Hier: online anmelden

Oder melden Sie sich per Brief, Email oder Fax an. (Siehe oben)

Sie können uns unterstützen, indem Sie diese Information weiter geben.

zur Homepage des Ensembles Oni Wytars mit weiteren Informationen zur Gruppe und zu den Dozenten

Jahresprogramm per Post anfordern

Zu allen anderen Kursen auf BURG FÜRSTENECK

Bitte beachten Sie:

die Fortbildung zur Musik des Mittelalters – Frühe Musik der Hohen Stände,
(Interessent/innen sollten sich unbedingt für den nächsten Start dieser 2-jährigen Fortbildung vormerken lassen),

die Europäische Nyckelharpa / Schlüsselfidel-Fortbildung

und die Tanzleiterausbildung, die wir in Kooperation mit der Landesarbeitsgemeinschaft Tanz Hessen anbieten.

Fürstenecker Etappe für Alte Musik und Frühe Musik mit dem Emsemble Oni Wytars